+49 6103 85 222

+49 170 41 710 70

Krankenfahrten

Zuverlässige Beförderung
Immer wenn ein Mensch nicht alleine zu seiner medizinischen Betreuung gelangen kann und dazu fremde Hilfe benötigt, bietet sich unsere Personenbeförderung als ideales Fortbewegungsmittel an. Wir holen Sie direkt aus Ihrer Wohnung ab und führen Sie bis ans Fahrzeug. Unsere Wagen sind durch ihre mittlere Höhe besonders ein- und ausstiegsfreundlich. An der Praxis angekommen, werden Sie selbstverständlich bis ins Wartezimmer gebracht. Und genau so freundlich geht es später auch wieder zurück.

Verordnung einer Krankenbeförderung. Sie können dieses Dokument im rechten Bereich dieser Seite herunterladen.

Krankenfahrten unterliegen einer besonderen Sensibilität. Das wissen unsere Fahrer, und berücksichtigen dies gerne. Nicht nur bei der Fahrweise, was eigentlich selbstverständlich ist. Sondern auch durch eine Extraportion Service und Hilfsbereitschaft. Wenn Sie beispielsweise auf dem Rückweg noch ein Rezept an der Apotheke einlösen möchten, wird Ihr Fahrer das für Sie erledigen.

Oft sind Arztbesuche Terminsache. Deswegen können Sie Ihren Wagen auch bei uns vorbestellen, wir sind dann pünktlich zum gewünschten Zeitpunkt bei Ihnen.
Fahrtkostenübernahme
Taxifahrten und Mietwagenfahrten zur ambulanten Strahlentherapie, zur Chemotherapie und zur Dialyse können wir direkt mit Ihrer Kasse abrechnen.  Ihr Eigenanteil beträgt in der Regel lediglich 5,00 € für die erste und EUR 5,00 € für die letzte Fahrt der Behandlungsserie. Sind Sie zuzahlungsbefreit, entfällt auch dieser Betrag.
Für andere Fahrten zur Ambulanten Behandlung sind allerdings eine Prüfung und die Genehmigung der Krankenkasse Voraussetzungen. Dies bedeutet, dass Sie sich erst die Verordnung ausstellen lassen und dann diese bei der Kasse zur Genehmigung einreichen müssen. Ein aufwendiges Verfahren, das sich für eine einmalige Fahrt nur lohnt, wenn die Fahrtstrecke länger ist. Fahren Sie häufiger, sollten Sie allerdings bei Ihrer Kasse nachfragen, ob eine Genehmigung zu Fahrten zu bestimmten Ärzten nicht für einen längeren Zeitraum – bis zu einem Jahr – ausgestellt werden kann.
Einfacher verhält es sich bei Fahrten, zu der Sie keine Vorabgenehmigung der Kasse benötigen. Hier entscheidet der verordnende Arzt allein. Klassische Fälle sind hier Fahrten von und zur stationären Aufnahme, von und zur ambulanten OP, zu den damit zusammenhängenden Vor- und Nachbehandlungen.
Vor allem, wenn Sie oder Angehörige regelmäßig zu Behandlungen müssen, oder es sich um weitere Fahrten handelt, lohnt sich die Beschäftigung mit dem Thema Kostenübernahme. Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wir fahren nicht nur, wir kümmern uns auch um Ihre Kosten!

  • Wir organisieren die Genehmigung Ihrer Krankenkasse
  • Wir erledigen alle Formalitäten
  • Und falls Ihre Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt, fahren wir Sie zum kleinen Preis.